melanies weg zu paleo

“Ich kam nach Hause und alles war weg…so hat alles begonnen!”
Aber jetzt erst mal von Anfang an…

Meine Name ist Melanie (Baujahr 1979) und ich hab es nie für möglich gehalten, dass ich es schaffe mich so bewusst und so gesund zu ernähren und dabei auch noch ne ganze Menge abnehme. Ein voller Erfolg - das “erste” mal fällt es mir leicht und das erste mal in meinem Leben strahle ich dieses Gefühl aus und stecke andere Menschen an. Ich bin für andere sogar ein Vorbild! Was kann es schöneres geben?!

Aber das war nicht immer so – meine erste Diät hab ich bereits als junger Teenie gestartet und danach folgten gefühlte 100 weitere. Von “Friss die Hälfte” über “Weight Watchers” bis zu “Schlank im Schlaf” war nichts wirklich von Dauer.

Wie auch…ich habe ja nie groß was an meiner Einstellung zur Ernährung geändert und es war auch einfach nicht das Richtige für mich dabei!

Das leichte Essen war zwar immer sehr lecker jedoch hatte ich meistens nach 2 (spätestens 3) Stunden wieder Hunger. Der Heißhunger wurde aktiv und ich konnte dann einfach nicht auf Süßes verzichten. Man belohnte sich dann einfach dafür das man die vorherigen Tage so gut durchgehalten hat oder weil es nicht der beste Tag war und man es einfach brauchte. Die Süß-Freude war dann aber leider nur von kurzer Dauer – die Waage wollte einfach nicht mehr weniger anzeigen. Frust stellte sich ein – man verfiel wieder in sein altes Muster. Die Waage ging wieder nach oben – so hoch das ich dann mehr mit mir rum getragen habe als vor Beginn der Diät. Und es fing wieder von vorne an…wieder eine andere Diät…und so weiter…ein ewiger Kreislauf…

Irgendwann kam dann mein Mann mit paleo und ich dachte zuerst…na toll wieder so eine Diät…aber gut versuchen wir auch das. Wir wollten dann langsam anfangen…erstmal noch die alten – nicht konformen – Lebensmittel verwenden und dann immer mehr umstellen. OK, dass krieg ich hin!

Und dann kam ich eines Abends nach Hause und es war alles weg. Mein Mann hatte alles was nicht mehr passte weg geräumt. Ich verfiel in totale Panik – meine Gummibären, mein Nutella, mein Kakao…ich schrie meinen Mann das erste Mal in meinem Leben richtig an und durchsuchte dabei weiterhin alle Schränke in der Hoffnung er habe was vergessen. Aber da war nichts mehr. Ich war richtig sauer!

Nach einiger Zeit schmollen und sauer sein habe ich mich irgendwann wieder beruhigen können. Und da wurde mir erstmal bewusst was geschehen war. Ich war so süchtig nach dem ganzen süßen künstlichen Zeug, verlor deshalb komplett die Kontrolle und wurde sogar meinem Mann gegenüber leicht aggressiv. Da stimmt doch was nicht!

Und da war der Schalter umgelegt – ich wurde ruhiger, entspannter und war bereit “paleo” anzugehen. Ich verstand nun auch den großen Unterschied – es ist keine Diät oder Punkte zählen sondern ein komplette Ernährungsumstellung. Endlich Lebensmittel nutzen die gesund und natürlich sind – einfach bewusster Essen und sein Denken umstellen!

Wir haben dann gemeinsam das 4-Wochen-Programm gestartet. Ich gebe zu – auch wenn der Schalter umgelegt war fiel es mir nicht einfach auf meine gewohnten Lebensmittel zu verzichten oder mich auf die neue Ernährungsweise umzustellen. Nicht mehr leicht zu essen sondern eher fett ging am Anfang komplett gegen mich – das hab ich doch so nicht gelernt! Aber ich wollte es diesmal schaffen – für mich und für meinen Mann – und so fiel es mir so mit jedem Tag ein Stück leichter. Vor allem auch weil wir viel über paleo gesprochen haben und mir immer bewusst wurde, was dadurch alles positiv verändert wird. Ich fühlte mich das erste Mal im meinem Körper wohl, er fühlt sich gesünder an und das sieht man auch. Unglaublich wie viele Menschen mich angesprochen haben, das ich irgendwie anders aussehe, viel mehr strahle und meine Haut gesünder aussieht. Alleine das war es schon wert und das dabei noch zusätzlich die Pfunde purzeln machte es dann perfekt!

Aus den 4 Wochen heraus ist nun “paleo” zum Alltag geworden. Ohne das wir darüber gesprochen haben, haben wir einfach weiter gemacht als wäre es nie anders gewesen. Für viele Lebensmittel haben wir sehr leckere Alternativen gefunden und fühlen uns rund um damit wohl. Und auch meine Sucht nach Süßem hat sich aufgelöst – es spielt selten eine Rolle und wenn mir wirklich mal danach ist gibt es auch hier kleine Tricks! Und ja – das Gewicht geht weiter nach unten!

Ich könnte ewig noch weiter erzählen…ich kann nur sagen -“packt es an“…spürt die positive Veränderung – fühlt Euch bärenstark und freut Euch auf die Komplimente Anderer!!!

Und wenn Ihr jemanden braucht der Euch zur Seite steht, Eure Fragen beantwortet oder auch einfach mal zuhört, kontaktiert mich sehr gerne!

PS: hier geht es zum meinem Diät Tagebuch!
PPS: melde Dich an unserem Newsletter an – für Informationen, Tipps&Tricks sowie Pläne rund um das Thema paleo

melanie heute (2014)

Fotograf: Annette Kehrein